Friedrich Merz sagte einmal, das unser Steuergesetz mit rund 69.000 Paragraphen auf der ganzen Welt das umfangreichste und selbst von Steuerberatern nur durch ständige Weiterbildung halbwegs zu „bändigen“ ist und somit für alle Steuerpflichtigen selbst eher unbrauchbar und wenn überhaupt, dann nur mit hohem zeitlichen Aufwand und kostenintensiven Einsatz zu leisten ist. 

Aus seiner fachkundigen Sicht wäre die Größe eines Bierdeckels ausreichend, um den gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Dokumentationspflicht gerecht zu werden. Diese Sicht auf eine doch so vermeintliche Komplexität schien so abwegig zu sein, dass man sie belächelte und nicht einmal deren Umsetzbarkeit überprüfte.

Warum erzähle ich Ihnen das? Ganz einfach, weil dieser Zustand eine übertragbare Gesetzmäßigkeit beschreibt. Was im Großen gilt, trifft genauso auch im Klein zu und umgekehrt!

Übertragen auf Ihre gesetzliche Verpflichtung und persönliche Verantwortung dafür haftbar gemacht werden zu können, bedeutet das Sie eine lückenlose Dokumentation dessen wie Ihr Unternehmen die DSGVO sicherstellt und nach Erforderlichkeit ständig anpasst, gewährleisten müssen!

Für Ihre Dienstleitung im Pflegedienst erwartet- und das zu recht, sowohl der Gesetzgeber als auch alle Beteiligten ihrer Branche eine erhöhte Sensibilität im Umgang mit der DSGVO, da es sich neben den allgemeinen um personenbezogene Daten handelt und somit eine hohe Bedeutung innerhalb der Handhabung einnimmt. Gerade hierbei lässt die DSGVO keinerlei Interpretation der gesetzlichen Vorgaben zu! Das bei der Einführung der DSGVO im Mai 2018 der nachdrückliche Hinweis auf die drastischen Bußgelder bei nachweisbaren Verstößen einen Großteil ALLER Unternehmen und Branchen Hysterie auslöste und aus dem „Dornröschenschlaf“ erwachen ließ, war offensichtlich nicht verwunderlich. 

Da ich grundsätzlich unabhängig vom Kontext in Lösungen denke, habe ich meine jahrzehntelange Expertise in der „Welt der Daten und Normen“ dafür genutzt, um aus der vermeintlichen Komplexität aus „emotionslosen“ Definitionen eine für meine Auftraggeber einfache und mit dem geringst möglichen zeitlichen Aufwand und Investitionen zu transferieren. So etwas ist im Markt eher die Ausnahme und wird in der Zusammenarbeit von meinen Auftraggebern Branchen unabhängig erfolgreich genutzt und hochgeschätzt. Im Ergebnis bedeutet das, dass meine Auftraggeber neben dem Nachweis der Zertifizierung und durch Gütesiegel belegt, einen Zusatznutzen erhalten, der in unserer schnelllebigen Zeit einen echten Marktvorteil darstellt, ZEIT! Zeit, um das zu leisten, was Ihre Dienstleistung ausmacht und wofür Sie täglich im Wettbewerb antreten.  

Um ALLE erforderlichen Variablen zu gewährleisten damit nicht nur für heute, sondern auch zukünftige Veränderungen im Fokus bleiben, braucht es eine Antwort die im immer rasanteren Digitalen Zeitalter eine echte tragfähige Lösung darstellt und aus sich selbstheraus „ mitwachsen“ kann. 

Ich habe eine insbesondere für die Pflegedienstbranche einzigartige und sich selbsterklärende Web-Applikation entwickelt, die Ihnen genau das bietet. Diese Web-Applikation gibt Ihrem Unternehmen die erforderliche Sicherheit den demographischen Wandel und den Übergang ins Digitale Zeitalter umzusetzen. Neben dem integrierten Support behalten Sie die Entscheidungshoheit, die online/offline Varianten miteinander zu verbinden und je nach Bedarf und aus Ihrer Sicht auf interne oder externe Lösungen Ihre unternehmerische Weiterentwicklung zu setzen. Ob Sie Klein Unternehmer oder Konzern sind, macht dabei keinen Unterschied und ist somit für jeden wirtschaftlich darzustellen.

Willkommen im digitalen Zeitalter der DSGVO!

Ihr Thomas Werner

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.